Nachlassgericht

Nachlassgericht

Anschrift

Amtsgericht Hamburg (-Mitte)
Nachlassgericht

Dammtorwall 13
20354 Hamburg

 

Geschäftsstellen

 

Buchstabe    

Telefon

Zimmer

E, V, W, X, Y

(040) 42843-3142   

   3.028

A, B, C, D

(040) 42843-4042/5255

   3.008

H, I, J

(040) 42843-5256

   3.009

G, Z

(040) 42843-3450

   3.009

L, M

(040) 42843-5259

   3.012

K, O

(040) 42843-3452

   3.012

F, P, S

(040) 42843-5293   3.013

Sch, St, U

(040) 42843-5292   3.013

N, Q, R, T

(040) 42843-5295   3.014

Fax:  (040) 4279 - 83239

Funktionspostfach: nachlassgerichthamburg@ag.justiz.hamburg.de


Aktuelles

Anträge, Erklärungen und Schriftstücke werden zurzeit nur nach vorheriger Terminvereinbarung entgegengenommen.

Termine können telefonisch unter den oben angegebenen Telefonnummern der Geschäftsstellen, auf dem Postwege 
(Dammtorwall 13, 20355 Hamburg) oder per E-Mail (nachlassgerichthamburg@ag.justiz.hamburg.de) vereinbart werden. 

Wenn Sie sich per Post oder E-Mail an uns wenden, geben Sie bitte Ihre Telefonnummer für Rückfragen an.

Sprechzeiten


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9 Uhr bis 12 Uhr. Mittwoch keine Sprechzeiten. Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Nutzen Sie hierzu gern unser Funktionspostfach: nachlassgerichthamburg@ag.justiz.hamburg.de 
und die unten stehenden Formulare.


Formulare


Terminvereinbarung Erbscheinsantrag
Terminvereinbarung Erbscheinsantrag für anderes Nachlassgericht
Terminvereinbarung Erbausschlagung
Terminvereinbarung Erbausschlagung für anderes Nachlassgericht
Terminvereinbarung Erbausschlagung nur mdj. Kind(er) betreffend
Terminvereinbarung Testamentsvollstreckerzeugnis
              

Hinweise

Sofern Sie eine Erbschaft ausschlagen möchten, wäre es sehr hilfreich, wenn Sie die Personalien und die aktuellen Adressen der dann eintretenden Erben bereit halten würden. Sofern Sie einen Antrag auf Erteilung eines Erbscheines stellen möchten, halten Sie bitte die Personalien und aktuellen Adressen der Erben oder der in einem Testament genannten Personen bereit.

Örtliche Zuständigkeit / Erbausschlagung: Es ist das Gericht des letzten gewöhnlichen Aufenthaltsortes des Verstorbenen zuständig. Die Erbausschlagung kann darüber hinaus auch bei dem Nachlassgericht am Wohnsitz des Ausschlagenden oder auch bei jedem Notar – ohne Mehrkosten außer der Mehrwertsteuer - erklärt werden. Die Ausschlagung muss innerhalb der 6-wöchigen Ausschlagungsfrist beim zuständigen Nachlassgericht eingegangen sein.

Die Erbausschlagung für Minderjährige muss durch die gesetzlichen Vertreter beim Nachlassgericht erfolgen. Unter Umständen ist eine familiengerichtliche Genehmigung erforderlich, die nach der Ausschlagung beim Familiengericht beantragt werden muss.

Erbausschlagung mit Wohnsitz im Ausland: Erben mit Wohnsitz im Ausland können Erbausschlagungen entweder persönlich im zuständigen Amtsgericht, über einen Notar oder über das deutsche Konsulat beantragen.

Örtliche Zuständigkeit / Erbschein beantragen: Grundsätzlich zuständig für die Beantragung des Erbscheins, ist das Gericht (Nachlassgericht), in dessen Bezirk der Erblasser seinen letzten gewöhnlichen Aufenthalt hatte. Der Erbscheinsantrag kann auch über einen Notar gestellt werden.

Wenn Sie hinsichtlich der örtlichen Zuständigkeit unsicher sind, nutzen Sie zur Ermittlung des zuständigen Nachlassgerichts bitte den Behördenfinder Hamburg und geben dort nach der Eingabe der Adresse auch den Namen des Erblassers in die Suchmaske ein.

Hinweis für Testamente: Testamente, die verwahrt werden sollen, können per Post an das zuständige Amtsgericht geschickt werden oder bei einem anderen Hamburger Amtsgericht in die Verwahrung gegeben werden. Das Testament kann beim Wunschamtsgericht des Testators verwahrt werden.


Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

U2 bis Gänsemarkt oder
U1 bis Stephansplatz

Bus Linien 4, 5, 34, 36, 109 bis Gänsemarkt oder Stephansplatz

Anfahrt mit PKW:

Von Osten kommend

B 5 (Bergedorfer Straße, Eiffestraße) in Richtung Innenstadt

Von Süden kommend

A1 über die Elbbrücken in Richtung Innenstadt

Von Westen kommend

B 431 (Wedel über Osdorfer Landstr., Stresemannstr., Feldstraße) in Richtung Innenstadt

Von Norden kommend

B 433 (Langenhorner Chaussee, Alsterkrugchaussee in Richtung Innenstadt)
Parkhaus Oper, ansonsten geringe Parkmöglichkeiten

 
Detaillierte Angaben zur Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln finden Sie auch im: HVV-Fahrplan


Lageplan