Warnung vor betrügerischen Anrufen

Warnung vor betrügerischen Anrufen

Die Gerichtspressestelle warnt vor betrügerischen Telefonanrufen, in denen Anrufer sich als Mitarbeiter des Amtsgerichts Hamburg ausgeben und die Angerufenen zu Geldzahlungen auffordern.

Nachfragen von Bürgern geben Anlass zu der Annahme, dass es in letzter Zeit häufiger zu betrügerischen Anrufen kommt, in denen sich Anrufer als Mitarbeiter des Amtsgerichts Hamburg ausgeben. Im Display des Telefons des Angerufenen erscheint dabei fälschlich die Telefonnummer 040 42828 (0) – Telefonnummer des Hamburg Service. Berichtet wird, dass die Anrufer erklären, dass ein Mahnbescheid gegen den Angerufenen vorliege. Die Angerufenen werden dann aufgefordert, Zahlungen zu leisten oder Verträge über Zeitungsabonnements abzuschließen.

Die Gerichtspressestelle weist darauf hin, dass Bürger von Gerichten nicht telefonisch zu Zahlungen aufgefordert werden. Zahlungsaufforderungen erfolgen schriftlich unter Angabe des betroffenen Gerichtsverfahrens und des gerichtlichen Aktenzeichens. Zahlungen sind zudem nur an die Justizkasse zu leisten. Aufforderungen zum Abschluss von Abonnementverträgen erfolgen nicht.