Strafverfahren gegen zehn Somalier wegen Angriffs auf den Seeverkehr und erpresserischen Menschenraubs

Strafverfahren gegen zehn Somalier wegen Angriffs auf den Seeverkehr und erpresserischen Menschenraubs

Im o.g. Verfahren vor dem Landgericht Hamburg  (603 KLs 17/10) sind gestern die letzten Plädoyers gehalten worden, und die Angeklagten hatten Gelegenheit,  selbst noch etwas zu ihrer Verteidigung zu äußern. Da jedoch seitens eines Verteidigers gegen Ende des Verhandlungstages ein weiterer Verfahrensantrag gestellt worden ist, musste erneut in die Beweisaufnahme eingetreten werden. Ob, wie ursprünglich geplant, morgen das Urteil verkündet wird, hängt vom Verlauf der morgigen Verhandlung ab und lässt sich heute noch nicht sicher sagen.