Tötung einer Touristin im Hotel „Fürst Bismarck“, Sicherungsverfahren gegen den Beschuldigten vor dem Landgericht Hamburg - Poolführung

Tötung einer Touristin im Hotel „Fürst Bismarck“, Sicherungsverfahren gegen den Beschuldigten vor dem Landgericht Hamburg - Poolführung

Am 22. Februar, beginnt um 9.15 Uhr vor der Großen Strafkammer 21 des Landgerichts Hamburg im Saal 237 des Strafjustizgebäudes, Sievekingplatz 3, 20355 Hamburg, die Hauptverhandlung im Sicherungsverfahren gegen den Beschuldigten A. P. (27). Der Beschuldigte soll am 31.08.2011 gegen 12.30 Uhr im Zustand der Schuldunfähigkeit die 23-jährige amerikanische Touristin K. im Hotel „Fürst Bismarck“, Kirchenallee 49, mit einem Schweizer Taschenmesser mit ca. 40 – 60 Messerstichen grausam getötet haben.

Folgende Institutionen haben die Poolführung übernommen und sich zur unentgeltlichen Abgabe ihrer Aufnahmen an Konkurrenzunternehmen verpflichtet:

Filmaufnahmen:

1)    Öffentlich-Rechtlicher Rundfunk: Norddeutscher Rundfunk, Hugh-Greene-Weg 1, 22529 Hamburg; Ansprechpartnerin: Frau Vukelic, Telefon: 040 / 4156 5312.

2)    Privater Rundfunk:  Sat.1 Norddeutschland GmbH, Landesstudio Hamburg, Rothenbaumchaussee 80, 20148 Hamburg; Ansprechpartner: Carsten Clavien, Tel.: 040 / 79 00 76 – 60 13

Fotoaufnahmen:

Nachrichtenagenturen: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, Fotoredaktion Markgrafenstraße 20, 10969 Berlin. Die Bilder können telefonisch unter 030-2852 31515 abgerufen werden.