Strafverfahren gegen zehn somalische Angeklagte vor dem Landgericht Hamburg - Verhandlungstermine

Strafverfahren gegen zehn somalische Angeklagte vor dem Landgericht Hamburg - Verhandlungstermine

In dem Verfahren vor dem Landgericht Hamburg gegen zehn somalische Angeklagte wegen eines Angriffs auf den Seeverkehr in Tateinheit mit erpresserischem Menschenraub findet der nächste Verhandlungstag am 25. November von 9.00 bis 16.00 Uhr statt. Für die Zeit danach sind folgende weitere Verhandlungstage anberaumt worden:

            - Dienstag, der 29. November 2011,             9.00 – 16.00 h 
            - Mittwoch, der 30. November 2011,            9.00 – 16.00 h           
            - Montag, der 5. Dezember 2011,                 9.00 – 16.00 h
            - Mittwoch, der 7. Dezember 2011,               9.00 – 16-00 h 
            - Montag, der 12. Dezember 2011,               9.00 – 16.00 h
            - Mittwoch, der 21. Dezember 2011,             9.00 – 16.00 h
            - Donnerstag, der 5. Januar 2012,                9.00 – 16.00 h
            - Montag, der 9. Januar 2012,                       9.00 – 16.00 h
            - Montag, der 16. Januar 2012,                     9.00 – 16.00 h
            - Dienstag, der 17. Januar 2012,                   9.00 – 16.00 h
            - Freitag, der 20. Januar 2012,                      9.00 – 16.00 h
            - Mittwoch, der 25. Januar 2012,                  9.00 – 16.00 h
            - Donnerstag, der 26. Januar 2012,             9.00 – 16.00 h
            - Dienstag, der 31. Januar 2012,                   9.00 – 16.00 h

Bislang haben 58 Verhandlungstage stattgefunden. Hierbei wurden elf Zeugen und sieben Sachverständige angehört. Das vom Gericht für die Beweisaufnahme vorgesehene Programm ist am 19. Oktober abgeschlossen worden. Anschließend hat die Verteidigung an den letzten Verhandlungstagen jeweils noch mehrere Beweisanträge gestellt, mit denen sich die Kammer zu befassen hatte bzw. hat. Wann die Beweisaufnahme geschlossen werden kann, hängt davon ab, ob die Kammer anlässlich der noch nicht beschiedenen Beweisanträge eine weitere Beweiserhebung als notwendig ansieht. Zudem ist offen, ob noch weitere Beweisanträge gestellt werden.