Lichtzeichen im Hanseatischen Oberlandesgericht - Hamburgs buntestes Atelier zu Gast am Sievekingplatz

Lichtzeichen im Hanseatischen Oberlandesgericht - Hamburgs buntestes Atelier zu Gast am Sievekingplatz

Das zur Evangelischen Stiftung Alsterdorf gehörende atelier lichtzeichen lädt ein für den 10. November um 17.00 Uhr zur Vernissage in das Hanseatische Oberlandesgericht, Sievekingplatz 2, 20355 Hamburg. Mit mehr als 50 Gemälden von18 Künstlern wird das „bunteste Atelier Hamburgs“ die große Halle des Oberlandesgerichts zum Strahlen bringen.

 

Nach Begrüßung durch Oberlandesgerichtspräsidentin Erika Andreß und kurzer Einführung durch den Geschäftsführer der alsterarbeit gGmbH Reinhard Schulz werden die Besucher der Vernissage Gelegenheit haben, vorab die vom 11. November bis zum 15. Dezember der Öffentlichkeit offen stehende Ausstellung zu erleben. Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zur Vernissage am 10. November herzlich eingeladen.

 

Das atelier lichtzeichen ist 1993 im Rahmen der Tagesförderung von Herrn Hans-H. Matthies gegründet worden und gehört zur alsterarbeit gemeinnützige GmbH im Verbund der Evangelischen Stiftung Alsterdorf. Zurzeit üben 18 Menschen mit Handicap im atelier lichtzeichen eine künstlerische Tätigkeit aus. In Einzel- oder Gemeinschaftsarbeiten entstehen hochwertige, ausdrucksstarke und künstlerisch wertvolle Bilder. Das außergewöhnliche Atelier verbindet die Integration von Menschen mit Handicap mit deren künstlerischen Fähigkeiten. Die Kombination von Tagesförderplätzen, Werkstattplätzen und Rehabilitationsmaßnahmen unter einem Dach ist in dieser Form einmalig. In New York, Boston, Mailand sowie auf Mallorca, in Frankreich, Großbritannien, Ungarn oder Schweden findet man Gemälde aus dem atelier lichtzeichen. Es spricht sich auch international herum, dass im atelier lichtzeichen anspruchsvolle Kunst entsteht!  Weitere Informationen, vor allem aber auch Bilder, sind im Internetauftritt des Ateliers unter www.atelier-lichtzeichen.de zusammengestellt worden.