Strafverfahren gegen zehn somalische Angeklagte vor dem Landgericht Hamburg - Weitere Verhandlungstage bis August 2011 anberaumt

Strafverfahren gegen zehn somalische Angeklagte vor dem Landgericht Hamburg - Weitere Verhandlungstage bis August 2011 anberaumt

In dem Verfahren gegen zehn somalische Angeklagte wegen eines Angriffs auf den Seeverkehr in Tateinheit mit erpresserischem Menschenraub vor der Großen Strafkammer 3 des Landgerichts Hamburg sind für die Zeit nach dem 25. Mai 2011 folgende weitere Verhandlungstage anberaumt worden:

-       27.05.2011, 9.00 Uhr

-       20.06.2011, 13.00 Uhr

-       22.06.2011, 9.00 Uhr

-       12.07.2011, 9.00 Uhr

-       15.07.2011, 9.00 Uhr

-       15.08.2011, 9.00 Uhr

-       17.08.2011, 9.00 Uhr

-       18.08.2011, 9.00 Uhr

-       22.08.2011, 9.00 Uhr

-       23.08.2011, 9.00 Uhr

-       26.08.2011, 9.00 Uhr

In dem Verfahren haben bislang 28 Verhandlungstage stattgefunden. Hierbei wurden elf Zeugen und vier Sachverständige angehört. Fünf Verhandlungstage mussten wegen Erkrankungen zweier Angeklagter ausfallen. Vorbehaltlich weiterer Beweisanträge von Staatsanwaltschaft und Verteidigung sollen nach der gegenwärtigen Planung der Kammer noch drei Sachverständige (ein Jugendpsychiater und zwei Sachverständige zu den Lebensverhältnissen in Somalia) gehört werden. Außerdem muss noch die Vernehmung eines Zeugen abgeschlossen werden. Nach der Beweisaufnahme zur Sache sollen die zehn Angeklagten zu ihren persönlichen Verhältnissen gehört werden, soweit dies noch nicht geschehen ist. Hieran werden sich das Plädoyer der Staatsanwaltschaft und die Plädoyers der 20 Verteidiger anschließen.