Tod des Kindes Lara Mia R. Landgericht Hamburg eröffnet das Hauptverfahren gegen Kindesmutter und deren Lebensgefährten

Tod des Kindes Lara Mia R. Landgericht Hamburg eröffnet das Hauptverfahren gegen Kindesmutter und deren Lebensgefährten

In dem Verfahren gegen Jessica R., die Mutter des im März 2008 verstorbenen Kindes Lara Mia R., und ihren Lebensgefährten, Daniel C., hat das Landgericht Hamburg mit Beschluss vom 12.03.2010 die Anklageschrift der Staatsanwaltschaft zur Hauptverhandlung zugelassen und das Hauptverfahren eröffnet. Die Hauptverhandlung beginnt am Donnerstag, dem 10.06.2010, um 09.15 Uhr. Bis zum 16.07.2010 sind neun Fortsetzungstermine anberaumt worden.

In der Anklageschrift wird Frau R. und Herrn C. vorgeworfen, das am 16.05.2008 geborene und in ihrem Haushalt lebende Kind Lara Mia ab Oktober 2008 nicht mehr ausreichend mit Nahrung versorgt zu haben. Obwohl das Kind spätestens ab Februar 2009 für sie erkennbar lebensbedrohlich unterernährt gewesen sei, hätten die Angeklagten keine Maßnahmen zur Abwendung der Lebensgefahr ergriffen und insbesondere keine ärztliche Hilfe hinzugezogen. Hierbei hätten sie billigend in Kauf genommen, dass das Kind an den Folgen der Unterernährung sterben könnte.

Die Ursache für den Tod des Kindes konnte nicht eindeutig geklärt werden.

Die Staatsanwaltschaft hat Anklage erhoben wegen versuchten Totschlags durch Unterlassen, Misshandlung von Schutzbefohlenen, gefährlicher Körperverletzung durch Unterlassen sowie Verletzung der Fürsorge- und Erziehungspflicht. Mit der Eröffnung des Verfahrens hat das Gericht einen entsprechenden hinreichenden Tatverdacht angenommen.

Die Verhandlung findet vor der Großen Strafkammer 17 (Jugendkammer) statt. Die Jugendkammer ist für das Verfahren zuständig, weil die Angeklagten zur Tatzeit Heranwachsende waren.