Jan Ullrich gegen Professor Werner Franke

Mediziner Fuentes soll vernommen werden

Jan Ullrich gegen Professor Werner Franke

(30.11.2007) In dem Rechtsstreit zwischen Jan Ullrich und Professor Werner Franke hat das Landgericht Hamburg, Zivilkammer 24, heute beschlossen, den spanischen Mediziner Dr. Eufemiano Fuentes als Zeugen über die Behauptung von Professor Franke zu vernehmen, Jan Ullrich habe Dr. Fuentes in einem Jahr € 35.000,-- zur Anschaffung von Dopingmitteln bezahlt. 

Die Beweisaufnahme soll nach der EU-Beweisaufnahmeverordnung von einem spanischen Richter in Spanien durchgeführt werden. Die Parteien und ihre Vertreter dürfen daran teilnehmen.

Wann die Beweisaufnahme stattfinden wird, steht noch nicht fest. Zunächst muss Professor Franke dem Landgericht binnen drei Wochen ab Zustellung des heutigen Beweisbeschlusses eine zustellungsfähige Anschrift des Zeugen mitteilen und einen Auslagenvorschuss in Höhe von € 1.000,-- einzahlen. Erst dann wird das Landgericht Hamburg ein Rechtshilfeersuchen an das spanische Justizministerium zur Weiterleitung an das zuständige Gericht übersenden.

Nach Eingang des Beweisergebnisses aus Spanien, vermutlich erst in mehreren Monaten, wird die Zivilkammer 24 erneut einen Termin zur mündlichen Verhandlung anberaumen. 

In dem Verfahren begehrt Jan Ullrich das Verbot für Professor Franke, zu behaupten oder behaupten zu lassen, zu verbreiten und verbreiten zu lassen, dass Jan Ullrich dem spanischen Mediziner Eufemiano Fuentes in einem Jahr 35.000,-- € zur Anschaffung von Dopingmitteln bezahlt habe.