Pressemitteilung vom 01.12.2014

Landesarbeitsgericht und Arbeitsgericht eröffnen den elektronischen Rechtsverkehr 

Pressemitteilung vom 01.12.2014


Am 01.12.2014 haben das Landesarbeitsgericht sowie das Arbeitsgericht Hamburg den elektronischen Rechtsverkehr eröffnet. Ab sofort können daher Klagen oder andere Schriftsätze auch elektronisch eingereicht werden. Ein zulässiger elektronischer Eingang ist nur über ein besonderes elektronisches Postfach möglich, welches einen Zugang zum EGVP (elektronisches Gerichts- und Verwaltungspostfach) erfordert. Dieser muss vorher beantragt und eingerichtet worden sein. Der Eingang per e-mail ist daher nicht möglich.

 

Bei Rückfragen: Vizepräsident des Arbeitsgerichts Dr. Esko Horn 040/42863-5661

oder esko.horn@arbg.justiz.hamburg.de