Pressemitteilung vom 20.05.2014

Präsident des Arbeitsgerichts a.D. Reinhard Kitzelmann verstorben

Pressemitteilung vom 20.05.2014

Der Präsident des Hamburger Arbeitsgerichts a.D. Reinhard Kitzelmann ist am 14. Mai 2014 im Alter von 76 Jahren verstorben.

Herr Kitzelmann wurde am 9. März 1938 geboren und trat am 1. April 1967 in den Dienst der Freien und Hansestadt Hamburg. Dabei wurde er zunächst vom Landgericht an das Hamburger Arbeitsgericht abgeordnet, bevor er im Jahre 1969 zum Arbeitsgerichtsrat ernannt wurde. In den Jahren 1973 bis 1976 wurde er als Richter am Arbeitsgericht an das Justizprüfungsamt berufen und seit 1974 an das Landesarbeitsgericht Hamburg abgeordnet. Dort erfolgte auch seine Berufung zum Vorsitzenden Richter am Landesarbeitsgericht. Am 1. Juni 1988 wurde er zum Präsidenten des Arbeitsgerichts ernannt. Dieses Gericht hat er in den folgenden 15 Jahren, bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand am 31. März 2003, entscheidend geprägt.

Die stets an den sachlichen Notwendigkeiten ausgerichtete, vertrauensvolle und fordernde Zusammenarbeit wird die, die Herrn Reinhard Kitzelmann während seiner aktiven Dienstzeit erlebt haben, unvergessen bleiben. Wenn das Gericht seit langem den Ruf genießt, zuverlässig und zügig dem Interessenausgleich zwischen den Rechtsschutz suchenden Beschäftigten und Arbeitgebern zu dienen, ist dies auch auf sein langjähriges Wirken zurückzuführen.

 

Bei Rückfragen: Vizepräsident des Arbeitsgerichts Dr. Esko Horn 040/42863-5661 oder 0177/8292306; esko.horn@arbg.justiz.hamburg.de