Pressemitteilung vom 23.09.2014

29 Ca 329/14
Martin Schwalb gegen die HSV Handball GmbH & Co. KG Gütetermin gescheitert

Pressemitteilung vom 23.09.2014

In einem Verfahren vor dem Arbeitsgericht Hamburg wehrt sich der Cheftrainer des Handball-Bundesligisten HSV Handball Martin Schwalb gegen die ihm gegenüber ausgesprochene fristgerechte Kündigung seines Arbeitsverhältnisses als Cheftrainer sowie fristlose Kündigung seines Geschäftsführervertrages. 

Im Rahmen des Gütetermins am 22. September 2014 konnten sich die Parteien nicht auf eine vergleichsweise Beendigung des Rechtsstreits verständigen.

Daher wurde Kammertermin vor dem Arbeitsgericht Hamburg anberaumt auf den 

4. Dezember 2014, 10:00 Uhr, Saal 109.

 

Bei Rückfragen: Vizepräsident des Arbeitsgerichts Dr. Esko Horn 040/42863-5661 oder 0177/8292306; esko.horn@arbg.justiz.hamburg.de