Pressemitteilung vom 08.10.2014

19 Ca 448/14
Nestor El Maestro klagt gegen die HSV Fußball AG wegen Kündigung des Vertrages als Co-Trainer

Pressemitteilung vom 08.10.2014

In einem Verfahren vor dem Arbeitsgericht Hamburg wehrt sich der bei der HSV Fußball AG angestellte frühere Co-Trainer gegen eine ausgesprochene fristlose Beendigung seines Arbeitsverhältnisses.

Der Kläger wurde beim HSV e.V. mit Arbeitsvertrag vom 16. Februar 2014 befristet bis zum 30. Juni 2016 eingestellt. Dieses Arbeitsverhältnis ging später auf die HSV Fußball AG über.

Am 16. September wurde der Kläger freigestellt. Mit Schreiben vom 16. September 2014 kündigte die HSV Fußball AG das Arbeitsverhältnis mit sofortiger Wirkung. 

Gegen diese Kündigung wendet sich der Kläger vor dem Arbeitsgericht Hamburg durch seinen Rechtsanwalt Herrn Horst Kletke aus Frankfurt am Main. Zugleich wurde beantragt, noch keinen Gütetermin anzuberaumen, weil beim DFB ein Schlichtungsverfahren versucht werden soll.  

 

Bei Rückfragen: Vizepräsident des Arbeitsgerichts Dr. Esko Horn 040/42863-5661 oder 0177/8292306; esko.horn@arbg.justiz.hamburg.de