Pressemitteilung vom 10.02.2010

Kammertermin verlegt im Kündigungsschutzverfahren der Frau Doris J. Heinze-Strobel, bisher Leiterin der Redaktion Fernsehspiel, Spielfilm und Theater, gegen den Norddeutschen Rundfunk

Pressemitteilung vom 10.02.2010

In den Kündigungsschutzverfahren der bisherigen Leiterin der Redaktion Fernsehspiel bzw. Fernsehfilm, Spielfilm und Theater Frau Heinze-Strobel gegen den NDR hat das Arbeitsgericht Hamburg den ursprünglich auf Freitag, den 12. Februar 2010, 14.00 Uhr, angesetzten Verhandlungstermin aufgehoben. Ein neuer Termin zur Kammerverhandlung ist anberaumt worden auf

Dienstag, den 8. Juni 2010, 10.00 Uhr, Sitzungssaal 315, Osterbekstraße 96, 22083 Hamburg

Hintergrund der Terminsverlegung ist, dass beide Parteien um die Möglichkeit gebeten haben, weitere inhaltliche Ausführungen zur Sach- und Rechtslage machen zu können. Durch die Verlegung soll sichergestellt werden, dass die Kammer­verhandlung vollumfänglich vorbereitet ist und eine umfassende Erörterung aller Streitpunkte erfolgen kann.