Pressemitteilung vom 29.08.2012

Gold- und Bronzemedaillen bei der Leichtathletikeuropameisterschaft der Senioren für Hamburger Arbeitsrichterin

Pressemitteilung vom 29.08.2012

Arbeitsrichterin Eva Günther-Gräff gewinnt bei den Europäischen Leichtathletik-Europameisterschaften der Senioren in Zittau 2 x Gold mit den Staffeln über  4 x 400 m und 4 x 100 m und Bronze über 200 m

Für die 43-jährige Arbeitsrichterin Eva Günther-Gräff ist die Leichtathletik inzwischen weit mehr als nur ein Feierabendsport: Dies hat sie durch die Ergebnisse, die sie bei der Leichtathletik-Europameisterschaft der Senioren in der Altersklasse W 40 erzielt hat, eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Denn Eva Günther-Gräff hat nicht nur Gold mit den Staffeln über 4 x 100 m und über 4 x 400 m und Bronze über 200m in der hervorragenden Zeit von 26,76 sec gewonnen. Mit dem 4. Platz im Stabhochsprung (übersprungene 2,80 m) und dem 6. Platz im 100m-Sprint (13,19 sec) hat sie weitere Topleistungen erbracht.

Zur Leichtathletik ist Eva Günther-Gräff über den Hamburger Jedermann-Zehnkampf gekommen, der jedes Jahr im August auf der Jahnkampfbahn im Stadtpark statt­findet. Weil ihr das Training bei ihrer ersten Teilnahme im Jahr 2007 so viel Spaß machte und sie die Leichtathletik als optimalen Ausgleich für die konzentrierte Arbeit am Schreibtisch und im Sitzungssaal empfand, blieb sie dabei. Es ist ihr in den vergangenen Jahren gelungen, ihre Leistungen von Saison zu Saison zu steigern und europäisches Spitzenniveau in ihrer Altersklasse zu erreichen.