Netzwerk für Budget und Planung

Amtsgericht, Hamburg, Verwaltung, Budget, Organisation, Planung, Justiz - FHH

Das  Netzwerk für Budget und Planung besteht aus den Abteilungen für Ressourcensteuerung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung. Das Netzwerk ist als Teil der Zentralverwaltung Servicedienstleister für die Bediensteten der Hamburger Amtsgerichte, für Auszubildende und Anwärter, aber auch für nicht unmittelbar Zugehörige der Amtsgerichte, etwa für Interessenten an einem Praktikum oder für Informationsauskünfte bezüglich der Hamburger Amtsgerichte im Allgemeinen.

Abteilung für Ressourcensteuerung


Leitung: Sven Christiansen, Telefon: 040 42843 - 4140

Stellenplan
Hier werden alle dem Amtsgericht Hamburg zur Verfügung stehenden Stellen verwaltet. Unter einer Stelle versteht man die Ermächtigung, über die dafür im Haushaltsplan vorgesehenen Personalmittel zu verfügen. Jede Stelle hat eine bestimmte Wertigkeit, die den Rahmen für den Personaleinsatz vorgibt. Von hier aus wird also der Personalbedarf aus budgetrechtlicher Sicht ermittelt und gesteuert.

Haushalt/Beschaffungen
Der Bereich Haushalt kümmert sich um alle großen und kleinen Beschaffungen, die für die Hamburger Amtsgerichte getätigt werden müssen. Dies fängt bei kleinen Schreibmaterialien an, geht über Bücher und technisches Zubehör bis hin zu ganzen Büroeinrichtungen sowie Reparaturen von konventionellen Geräten und IT-Hardware.

  • Controlling über die Beschaffung, Lieferung bis zur Begleichung der Rechnung über SAP
  • Rechnungslegung für die Einnahmefinanzpositionen
  • Durchführung bzw. Unterstützung von Ausschreibungsverfahren
  • Planung der verfahrensbezogenen Kassenmittel
  • Überwachung und Sicherstellung der Liquidität in den einzelnen Finanzpositionen
  • Controlling der Soll- und Ist-Finanzströme

Statistik
Die Statistik trägt das für die übergreifende Steuerung unverzichtbare Zahlenmaterial zusammen, um es aufbereitet über die Justizbehörde in die Bundesstatistik einfließen zu lassen. Dieser Bereich sorgt also für eine direkte Vergleichbarkeit der Hamburger Amtsgerichte mit den übrigen Amtsgerichten Deutschlands.

Abteilung für Personalentwicklung


Leitung: Susanne Houillon, Telefon: 040 42843 - 2797

Die Abteilung für Personalentwickung nimmt sich der Aufgabe an, die Stärken des jeweiligen Mitarbeiters auszubauen und den Personaleinsatz nach individueller Stärke begleitend zu fördern. Neue Mitarbeiter, und hier insbesondere die Berufseinsteiger, sollen in der Startphase stärker begleitet werden, um – neben dem Fortgang der Prozessoptimierung von Ausbildungsgängen - sicherzustellen, dass den Amtsgerichten bestmöglich ausgebildete Nachwuchskräfte zur Verfügung stehen.

Ein Schwerpunkt der Aufgaben der Abteilung für Personalentwicklung liegt im Bereich der  Aus- und Fortbildung.Der Fortbildungsbereich unterstützt durch eigene Fachfortbildungen oder Vermittlung in die zentralen Angebote alle Mitarbeiter fortwährend bei der Bewältigung der bestehenden Aufgaben. Der Ausbildungsbereich betreut und begleitet den gesamten Ausbildungsverlauf der Auszubildenden und Anwärter im mittleren und gehobenen Dienst von der Auswahlentscheidung über die theoretischen und die berufspraktischen Phasen. Ebenfalls werden hier die Auswahl und die Unterbringung von Schülerpraktikanten gesteuert.

Abteilung für Organisationsentwicklung


Leitung: Kerstin Seehawer, Telefon: 040 42843 – 2838

Die Abteilung für Organisationsentwicklung befasst sich vor allem mit den Geschäftsabläufen innerhalb und zwischen den Organisationseinheiten des Amtsgerichts. Neben der Durchführung organisatorischer Betrachtungen einzelner Organisationseinheiten werden auch umfassendere organisatorische Veränderungen, z.B. aufgrund der Digitalisierung, begleitet. Im Rahmen von Untersuchungen zu Arbeitsprozessen werden Vorschläge zu deren Optimierung erarbeitet und die Umsetzung evaluiert, damit die Organisation lernen kann. Die Organisationsentwicklung unterstützt durch ihre vielfältige Arbeit die Gerichtsleitung bei der Ausrichtung des Amtsgerichtes auf moderne Arbeitsstrukturen und in den permanenten Anpassungsprozessen, die gerade eine so große Organisation wie das Amtsgericht fortlaufend erfährt.
Zum regelmäßigen Handwerk der Abteilung gehören zudem Aufgaben wie die Vorprüfung von tarifrechtlichen Stellenwertigkeiten und die Eingruppierung von Beamtenstellen sowie die Pflege des SharePoint (Intranet) und des Internetauftritts des Amtsgerichts. 

Downloads