Verfahrensarten und Service der Hamburger Amtsgerichte

Amtsgericht, Hamburg, Verfahren, Aufgaben, Dienstleistung, Service, Justiz - FHH



Wichtige Hinweise:

Die vorstehende Auflistung sowie die über die Links hinterlegten Beschreibungen können nur einen allgemeinen Überblick geben und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie stellen weder eine Rechtsberatung dar, noch dürfen Mitarbeiter der Amtsgerichte, die Sie über angegebene Telefon­nummern erreichen, eine solche erteilen. Rechtliche Beratung ist allein den im Rechtsdienstleistungsgesetz genannten Angehörigen der rechtsberatenden Berufe - wie beispielsweise Rechtsanwälten und berechtigten Beratungsstellen - vorbehalten.

Für den offiziellen Schriftverkehr, insbesondere in Verfahrensangelegenheiten, verwenden Sie bitte ausschließlich die angegebenen Postanschriften.

Telefonische Anfragen zu einem konkreten Verfahren können Sie direkt an die Geschäftsstellen der jeweiligen Abteilungen richten. Halten Sie dazu bitte das Geschäftszeichen und eventuell das Datum des nächsten Termins bzw. des Fristablaufs bereit.


Eilmeldungen

Apostillen und Legalisationen

aktueller Hinweis

Ab Montag, den 16.03.2020 können Anträge auf Überbeglaubigungen nur noch in dringenden Ausnahmefällen und nach vorheriger Terminabsprache unter (040) 42843-1638 angenommen werden. 

Nutzen Sie bitte den Postweg. 

Sie werden gebeten, die Anträge und Dokumente postalisch zu übersenden oder ausnahmslos in der Postannahmestelle des Amtsgerichts abzugeben.

Hinterlegungsgeschäftsstelle

​​​​​​​aktueller Hinweis

Ab Dienstag, den 17.03.2020 werden nur noch in dringenden Ausnahmefällen und nach vorheriger Terminabsprache Hinterlegungsanträge aufgenommen. Bitte rufen Sie unter Tel.-Nr.: (040) 42843-3412 an.

Sie werden gebeten, die Anträge postalisch zu übersenden oder
ausnahmslos in der Postannahmestelle des Amtsgerichts Hamburg abzugeben.

Adresse für den Postweg:
Amtsgericht Hamburg
Abteilung 57
Sievekingplatz 1
20355 Hamburg

Zahlstelle / Hinterlegungskasse

aktueller Hinweis

Aus aktuellem Anlass hat die Gerichtszahlstelle / Hinterlegungskasse ab dem 25. März 2020 bis auf Weiteres montags bis freitags von 8-12 Uhr geöffnet, ist in ausschließlich dringenden Fällen zudem montags bis donnerstags in der Zeit von 13 - 15 Uhr und freitags von 13 bis 14 Uhr telefonisch unter der Rufnummer 040 / 428 43-2947 erreichbar.
Zur gebotenen Sicherheit möchten wir Sie bitten, ausschließlich mit der Girocard zu zahlen!