Gerichtsvollzieherprüfdienst

Amtsgericht Hamburg, Gerichtsvollzieherprüfdienst

Dem Gerichtsvollzieherprüfdienst ist die Durchführung der turnusmäßigen ordentlichen Geschäftsprüfungen bei allen Hamburger Gerichtsvollzieher*innen übertragen.

Die Prüfung der rund 100 Hamburger Gerichtsvollzieher*innen dient u.a. der Feststellung der ordnungsgemäßen Erledigung der Dienstgeschäfte, der Vermeidung von Amtshaftungsansprüchen (bspw. in Folge überlanger Bearbeitungszeiten, fehlerhafte Sachbehandlung, Buchungsfehler etc.) und erstreckt sich zudem auf den korrekten Ansatz der Gerichtsvollzieherkosten.

Darüber hinaus sind die Prüfungsbeamtinnen und Prüfungsbeamten als fachliche Ansprechpartner zuständig für:

  • Anfragen der Gerichtsvollzieher*innen, der Dienstaufsichten der Hamburger Gerichtsvollzieher*innen sowie der amtsgerichtlichen Leitung
  • das Fertigen von Stellungnahmen zu gesetzlichen Neuregelungen sowie Länder-/Bundesanfragen im Bereich des GV-Kostenrechts
  • die Anfertigung und Veröffentlichung schriftlicher Ausarbeitungen zu streitigen Kostenrechtsfragen