Anfahrt und Parken

Amtsgericht, Hamburg, Barmbek, Hamburg-Barmbek, Anfahrt, Verkehrsmittel, Parken, Justiz - FHH

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

U3 bis Dehnhaide oder Hamburger Straße bzw. U3 bis Saarlandstraße, Bus 171 und 261 bis Biedermannplatz.

Detaillierte Angaben zur Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln finden Sie auch im HVV-Fahrplan.

Anfahrt mit dem PKW:

Aus Richtung Stadtmitte wählt man die Strecke Schwanenwik/Mundsburger Damm/Oberaltenallee. Am Ende des EKZ Hamburger Straße geht es links ab in die Adolph-Schönfelder-Straße. Ab der nächsten Kreuzung (Weidestraße) gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Links abbiegen in die Weidestraße.
    Zugang für Behinderte und Anlieferungen durch den Torbogen auf der rechten Seite. Das Weitere ist ausgeschildert bzw. aus der Wegbeschreibung zu den Behindertenparkplätzen ersichtlich.
    Andere Besucher des Gerichts wählen die dahinter liegende Einfahrt zum Gelände Alster-City (Hinweisschild "Amtsgericht" auf der linken Straßenseite). Die Zufahrt zum Besucherparkplatz (Tiefgarage, freies Parken für zwei Stunden, danach gebührenpflichtig) ist auf dem Gelände ausgeschildert. Bitte den Schildern "Amtsgericht Hamburg-Barmbek" folgen.
  2. Die Kreuzung (Weidestraße) wird überquert.
    Danach ist sichtbar im Straßenzug Biedermannplatz/Schleidenstraße auf der linken Straßenseite die Bugenhagenkirche. In die hinter der Kirche liegende Volkmannstraße wird links abgebogen. Schon hier ist empfohlen, mit der Parkplatzsuche zu beginnen. Wenn auf erste Sicht in deren ersten Teil oder nach der Kreuzung mit der Weberstraße kein Parkplatz frei ist, empfiehlt es sich, rechts in die Weberstraße einzubiegen (links ist zumeist belegt) und dort zu parken. Von dieser Stelle aus sind es bis zum Gericht zu Fuß noch zwei Minuten: Die Volkmannstraße mündet in die Spohrstraße. Links herum liegt am Ende das gesuchte Ziel, das Amtsgericht Hamburg-Barmbek.

Lageplan: