Gemeinsames Prüfungsamt

Zweite Staatsprüfung für Juristen

Gemeinsames Prüfungsamt

Das Referendariat endet in der Regel nach zwei Jahren mit der Zweiten Staatsprüfung für Juristen. Diese wird vor dem Gemeinsamen Prüfungsamt der Länder Freie Hansestadt Bremen, Freie und Hansestadt Hamburg und Schleswig-Holstein abgelegt, das bei dem Hanseatischen Oberlandesgericht in Hamburg errichtet worden ist. 

Die Ergebnisse der schriftlichen Prüfung können Kandidatinnen und Kandidaten über das Internet abfragen (Testlauf jederzeit möglich, Bekanntgabe der realen Ergebnisse frühestens zu dem jeweils vom GPA bekanntgegebenen Termin).

Schriftliche Prüfung im GPA  - Juni 2021 -

Im Bereich Service unter Vorschriften und Termine finden Sie hierzu wichtige Hinweise zu den Covid 19 Regelungen.


Mündliche Prüfungen im GPA ab 6. Januar 2021

Auch die gerade aktualisierte Hamburgische SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung vom 14. Dezember 2020 (HmbGVBl. S. 659) gestattet die Durchführung von mündlichen Prüfungen. 

Das bisherige Hygienekonzept bleibt aufrechterhalten:

  • Erklärung der Prüflinge, keine corona-typischen Symptome aufzuweisen
  • Erklärung der Prüfer, keine corona-typischen Symptome aufzuweisen
  • feste Platzzuweisung für Prüflinge auch schon während des Kurzvortrages
  • mindestens 1,50 Meter Abstand jeweils zwischen den Prüfern und Prüflingen
  • größerer Abstand zwischen der Reihe der Prüfer und der Reihe der Prüflinge
  • häufiges Durchlüften der Prüfungsräume, mindestens nach jedem Prüfungsabschnitt
  • Messung der CO2 – Belastung und entsprechende Zwischenlüftung
  • Tragen von Masken bei jeder Bewegung im Raum
  • Ausschluss von Publikum

Zur weiteren Reduzierung der in einem Prüfungsraum befindlichen Personenzahl werden die vier Fachprüfungen (Zivilrecht, Strafrecht, Öffentliches Recht, Schwerpunkt) wie folgt durchgeführt:

  • Prüflinge der Platzziffer 1 und 3 werden mindestens 23 Minuten lang geprüft
  • kurze Lüftungspause
  • Prüflinge der Platzziffer 2 und 4 werden mindestens 23 Minuten lang geprüft

Prüflingen und Prüfern, die nicht sprechen müssen, wird empfohlen, eine Maske zu tragen.

Unabhängig davon bleibt es Prüflingen wie Prüfern unbenommen, eine Maske dauerhaft zu tragen.

Im Übrigen wird das Gemeinsame Prüfungsamt weiterhin eine Nichtteilnahme an einer mündlichen Prüfung als Unterbrechung aus wichtigem Grund werten, wenn Prüflinge corona-typische Symptome (insbesondere Schnupfen, Husten, Heiserkeit, Fieber, Luftnot, Geschmacksverlust, Geruchsverlust) aufweisen und diese (auch nachträglich) durch ein ärztliches Attest belegen können. Auf die Vorlage von amtsärztlichen Attesten wird bei corona-typischen Symptomen angesichts der allgemeinbekannten Überlastung der Gesundheitsämter weiterhin verzichtet.

Hamburg, 18. Dezember 2020
Dr. Labe


HINWEIS: Covid-Schnelltest vor mündlichen Prüfungen im GPA


Aufgrund der Abstandsregel von 1,5 m und der Räumlichkeiten für die mündlichen Prüfungen können leider weiterhin keine Zuschauer zugelassen werden.

Sobald sich dies ändert, werden wir es auf dieser Seite verkünden.

Für das gesamte Gebäude herrscht Maskenpflicht, es gibt überall Hygienespender und Desinfektionsmittel.

Abholende Personen werden gebeten, draußen vor dem Gebäude zu warten und außerdem auf Konfetti etc. zu verzichten.


ACHTUNG

Luftnot? Husten? Schnupfen? Fieber?

Stopschild


Bitte  NICHT  zum Prüfungsamt kommen!

Bitte stellen Sie Ihre Fragen per Telefon oder per E-Mail. 

Persönliche Termine werden nur nach Absprache vergeben.

Näheres erfahren Sie unter der Rubrik: GPA-Kontakt


Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis!

Das Team des GPA