Justizprüfungsamt

Justizprüfungsamt

Sommersemester 2020 und Wintersemester 2020/2021 bleiben infolge der pandemiebedingten Einschränkungen für die Freiversuchsfrist unberücksichtigt

Die Nichtberücksichtigung muss nicht beim JPA beantragt werden, sondern erfolgt kraft Gesetzes. Auf die gesetzlichen Regelungen vom 12. Juni 2020 und 19. Februar 2021 (siehe unter Rechtsgrundlagen) wird hingewiesen.“

Praktische Studienzeiten während der COVID- 19 – Pandemie

Im Einverständnis mit beiden Hamburgischen Fakultäten können Praktika für die Zulassung zur staatlichen Pflichtfachprüfung im WS 2020/2021, im SS 2021 und im WS 20221/2022 auch in der Vorlesungszeit absolviert werden.

Ausfall der wöchentlichen Sprechstunde

Die wöchentliche Sprechstunde bei den Referenten des Justizprüfungsamtes fällt bis zum 25. August 2021 (einschließlich) aus. In dringenden Fällen können unter 040/428 43-2014 Termine mit den Referenten vereinbart werden.

Außerdem stehen Ihnen die Referenten des JPA mittwochs zwischen 10 Uhr und 11 Uhr telefonisch für Anerkennungsfragen, Fragen zum Freiversuch u.ä. zur Verfügung. Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 040/428 43-2014 an.


ACHTUNG

Luftnot? Husten? Schnupfen? Fieber?Stopschild

Bitte  NICHT  zum Prüfungsamt kommen!

Bitte stellen Sie Ihre Fragen per Telefon oder per E-Mail. Unsere Telefonnummer und Adresse finden Sie auf unserer Kontaktseite.

Persönliche Termine werden nur nach Absprache vergeben.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis!
Das Team des JPA

 

Erste Juristische Staatsprüfung

Die Zulassung zur Ersten Juristischen Staatsprüfung setzt ein Studium der Rechtswissenschaft an einer Hochschule im Geltungsbereich des Deutschen Richtergesetzes voraus. Die Regelstudienzeit beträgt einschließlich der universitären Schwerpunktbereichsprüfung neun Semester oder dreizehneinhalb Trimester. 

Die staatliche Pflichtfachprüfung wird vor dem Justizprüfungsamt bei dem Hanseatischen Oberlandesgericht Hamburg abgelegt. Die Zulassungsvoraussetzungen und Inhalte der Prüfung sind in dem Hamburgischen Juristenausbildungsgesetz vom 11. Juni 2003 (HmbGVBI. S. 156) und der Verordnung über die Prüfungsgegenstände vom 23. Dezember 2003 (HmbGVBI. S. 1) geregelt.

Die Ergebnisse der schriftlichen Prüfung können Kandidatinnen und Kandidaten über das Internet abfragen