Organisation und Zuständigkeit

 

Organisation und Zuständigkeit

Die Staatsanwaltschaft Hamburg ist für die Strafverfolgung der in Hamburg begangenen Straftaten zuständig. Sie begleitet das gerichtliche Verfahren, indem sie die erforderlichen Anträge stellt und gegebenenfalls Rechtsmittel gegen eine Gerichtsentscheidung einlegt. Nach Vorliegen rechtskräftiger Strafurteile ist sie auch für deren Vollstreckung zuständig (siehe auch Organigramm)

Ermittlungen


Die Staatsanwaltschaft verantwortet als sogenannte „Herrin des Ermittlungsverfahrens“ die erforderlichen Ermittlungen zur Aufklärung einer Straftat und erhebt die Anklage vor dem zuständigen Gericht in Hamburg, wenn sie einen Beschuldigten für hinreichend verdächtig erachtet, so dass seine Verurteilung durch das Gericht wahrscheinlich ist.

Zur Erfüllung dieser Aufgabe sind im Ermittlungsbereich sechs Hauptabteilungen gebildet worden, die unterschiedliche Sachzuständigkeiten haben.

Allgemeine Abteilungen


Die auch als „Amtsanwaltschaft“ bezeichnete Hauptabteilung II ist für weniger schwere Delikte zuständig und bearbeitet insbesondere Körperverletzungsvorwürfe, Diebstahl und Betrug mit Schadensbeträgen bis 2.000 € und Straßenverkehrsdelikte. Die Hauptabteilung III ist zuständig für schwerere Straftaten, die aber noch nicht Spezialabteilungen zu gewiesen sind, wie zum Beispiel Raub, Untreue, Betrug mit Schadensbeträgen über 2.000 €, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Urkundenfälschung. In der Hauptabteilung IV werden diese Sachzuständigkeiten für jugendliche (14 bis 17 Jahre) und heranwachsende (18 bis 20 Jahre) Beschuldigte bearbeitet.

Spezialabteilungen


Daneben werden in der Hauptabteilung V Wirtschaftsdelikte und Steuer- und Korruptionsvorwürfe bearbeitet. In der Hauptabteilung VI werden Verfahren wegen Betäubungsmittelvorwürfen, Wohnungseinbruchsdiebstahls, Brandstiftungen und Delikten der Organisierten Kriminalität sowie Tötungsdelikte bearbeitet. Die Hauptabteilung VII hat vier Abteilungen mit jeweils unterschiedlicher Zuständigkeit, die sich im Einzelnen auch aus dem Organigramm ergeben.

Vollstreckung


Die Staatsanwaltschaft ist ferner für die Vollstreckung der Strafurteile der Gerichte zuständig.Diese Aufgabe wird von der Hauptabteilung I wahrgenommen.

Täter-Opfer-Ausgleich


Im Bundesland Hamburg ist zudem die Täter-Opfer-Ausgleichsstelle der Staatsanwaltschaft angegliedert, was bundesweit einmalig ist.