"Die Hamburger Gerichte - Rechtsprechung für unsere Stadt"

"Die Hamburger Gerichte - Rechtsprechung für unsere Stadt"

Warum gibt es Gesetze? Wo kommen sie her? Was bedeuten Recht und Rechtsprechung? Welche Gerichte gibt es in Hamburg? Welche Aufgaben haben Richter? Was macht das Hamburgische Verfassungsgericht?

Antworten auf diese Fragen gibt der im März 2017 von der Hamburgischen Bürgerschaft herausgegebene Band „Die Hamburger Gerichte – Rechtsprechung für unsere Stadt“. Er ist als Lehrerheft konzipiert und soll Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufen I und II Kenntnisse über die Gerichte in Hamburg vermitteln. Für den juristischen Inhalt steht Christoph Schoenfeld, Präsident des Finanzgerichts Hamburg und Vizepräsident des Hamburgischen Verfassungsgerichts. Er ist Initiator des Heftes und hat seine umfangreiche Sachkunde in das Redaktionsteam eingebracht.

Das Unterrichtsmaterial will helfen, den Bildungsanspruch zur Entwicklung mündiger Bürger zu erfüllen. Im Umgang mit dem Themenkomplex „Gerichte“ werden die Schüler und Schülerinnen dabei unterstützt, sich mit juristischen Institutionen unserer Gesellschaft vertraut zu machen und sich kompetenter mit ihnen auseinanderzusetzen. Dazu werden die Gerichte der Freien und Hansestadt Hamburg vorgestellt und ihre Funktionen, Aufgaben und Arbeitsweisen beschrieben. Der Band enthält auch ein Rollenspiel, das sich auf ein Fallbeispiel aus der Materialsammlung bezieht.

Für Lehrerinnen und Lehrern enthält die Handreichung zudem wertvolle Informationen für intensiver angelegte Projekte sowie Anregungen,  mit ihren Schulklassen den Gerichtsalltag hautnah zu erleben und an Gerichtsverhandlungen teilzunehmen. Die Gerichte helfen bei der Planung und Auswahl geeigneter Verfahren. Auch die Pressestelle des Finanzgerichts Hamburg steht gern mit Rat und Tat zur Verfügung.

Für Rückfragen:

Vorsitzender Richter am Finanzgericht Matthias Tiemann
Pressesprecher des Finanzgerichts Hamburg
Tel.: 040 - 42843 7748 oder 7726
Fax: 040 - 427 982 777
E-Mail: matthias.tiemann@fg.justiz.hamburg.de

Finanzgericht Hamburg ist als Oberes Landesgericht zuständig für Steuer-, Zoll-, Kindergeld- und Europäisches Marktordnungsrecht. In Zoll- und Marktordnungsverfahren besteht eine gemeinsame Zuständigkeit auch für die Länder Schleswig-Holstein und Niedersachsen.